Elterncafé

NEUES AUS DEM ALBERT-SCHWEITZER-KINDERHAUS!!

Seit September 2018 sind wir eines der ersten sogenannten „Konstanzer Kinder- und Familienzentren“ kurz Kifaz. Das bedeutet, dass eine 35% Stelle für die Elternberatung geschaffen werden konnte. Uns freut das sehr, ist so doch viel regelmäßiger eine Ansprechpartnerin im Kinderhaus beim Elterncafe anwesend und der zunehmende Wunsch nach individueller Beratung kann besser erfüllt werden.

Wer bin ich?
Bärbel Haller
systemisch- lösungsorientierte Elternberaterin und MarteMeo Therapeutin
Sie erreichen mich- außer im Kihaus- per mail und per handy ( auch what’s app/sms)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel: 017652773560

Was gibt es denn nun im Kinderhaus?

  • Elterncafe im Foyer zu unterschiedlichen Zeiten – die geplanten Termine sind unten aufgeführt.

    Dazu lade ich Sie ganz herzlich ein!

    Sie können beim Bringen oder Abholen Ihres Kindes kurz auftanken, miteinander reden, einfach da sein. Wie immer gibt es einen kleinen Snack, diverse Getränke und ein offenes Ohr.
    Gerne dürfen Sie auch vorbeischauen, wenn Sie grade kein Kind im Kinderhaus haben.

  • Beratung für Familien- Sie dürfen mich gerne ansprechen, wenn Sie ein etwas längeres, privateres Gespräch möchten als beim Elterncafe möglich. Jedes Thema, das Sie und Ihre Familie betrifft, ist wichtig und wert, darüber zu reden. Ich bin sehr gespannt, auf welche guten Gedanken wir gemeinsam kommen! Die Schweigepflicht ist für mich selbstverständlich – d.h. nur wenn es Ihr ausdrücklicher Wunsch ist, beziehen wir andere Personen oder z.B. Beratungsstellen mit ein. Auch ist regelmäßig Frau Siebel von der Beratungsstelle der Diakonie im Haus

  • Diverese Aktionen wie
    Familienpicknick
    langes Elterncafe mit offenem Garten/Haus ca. zweimal im Monat
    Paarabend
    Themen-Abend
    Eltern-Austausch-Runde
    Kleidertauschbörse
    Familien-Jeux
    ……….. haben Sie noch Ideen? Sprechen Sie mich gerne an

  • Internationales Kochen ab Herbst einmal im Monat im Gemeindehaus- offen für alle, aber wegen der Planung nur nach Anmeldung. Termine werden rechtzeitig angekündigt eine Familie kocht mit uns ein Gericht aus ihrer Heimat; die Kinder werden in der Zeit betreut und wir essen alle gemeinsam


Zu fast allen Aktionen hängen im Kinderhaus rechtzeitig Listen aus- bitte tragen Sie sich ein Danke!


Corona-Hygiene-Konzept fürs Elterncafe ab 29.06.2020

Im Moment gibt es nur die Möglichkeit, es bei gutem Wetter draußen am EC-Tisch stattfinden zu lassen. Im Haus kann der Abstand nicht gewahrt werden ohne den Ablauf des Kinderhauses zu beeinträchtigen.

Am Stehtisch vor dem Haus:

  • bis zu 4 Personen- einschließlich mir- in genügend Abstand ohne Maske
  • bei mehr als 4 Personen, bzw. wenn der Abstand nicht mehr gewahrt werden kann, muss Mundschutz getragen werden
  • es wird nur noch Wasser geben; Knabberzeug, wenn überhaupt in abgepackter Form
  • Daten müssen keine erhoben werden, da meine Klienten Kinderhauseltern sind und hier bekannt, bzw. über die Anwesenheit ihrer Kinder registriert/ kommen andere Personen, halte ich eine Liste vor
  • Tisch und Stühle werden vor dem Treffen abgewischt und danach desinfiziert(auch Kulis o.ä.) benutztes Geschirr wie immer in der Spülmaschine gereinigt
  • diese Infos liegen als laminiertes und damit abwaschbares Blatt auf dem Tisch aus, alle Teilnehmer*innen erklären, sich daran zu halten

Liebe Eltern!

Aufgrund der Corona-Bedingungen kann das Elterncafe momentan nur unter besonderen Bedingungen stattfinden.
Da es im Kinderhaus grade nicht möglich ist, sich zu treffen, werde ich, wann immer vom Wetter her möglich Elterncafe am Tisch vor dem Kinderhaus anbieten.
Da ich keine Wetterprophetin bin, wird es bis zu den Sommerferien auch keine festen Zeiten geben- wir alle dürfen uns weiter in Flexibiliät üben und uns freuen, wenn ein Treffen möglich ist.
Ich jedenfalls freue mich sehr über ein kleines Stück Normalität (und dass grade Sommer ist) und darauf, Sie/Euch alle wieder zu sehen, für Fragen und Sorgen Ansprechpartnerin zu sein, miteinander ins Gespräch zu kommen………
Nach den Ferien werden wir neu sehen, wie es weitergehen kann und auch da eine gute Lösung finden.
Bis bald, Bärbel Haller, Elternberaterin

Alle anderen Aktionen wie das Kochen entfallen im Moment noch.