Spenden

Information über Bankverbindung für Spenden an den Helferkreis Campus
 
Hiermit möchten wir kurz über den angefragten „Spendenweg“ informieren. Spenden können auf folgendes Konto überwiesen werden:
 
Ev. Kirchengemeinde Konstanz-Wollmatingen
IBAN: DE 70 6905 0001 0000 0000 34
BIC: SOLADES1KNZ
Verw.Zweck: 0300.03.100 HK Campus/ >z.B. Kochgruppe, Kinderaktivitäten, Sprachbegleitung<
 
Spendenbeträge über einem Betrag von 200 EUR erhalten automatisch eine Spendenbescheinigung, wenn die Adresse angegeben wurde oder ermittelt werden kann. Spenden ohne Zuordnung, z.B. Kochgruppe, kommen den gesamten Aktivitäten des Helferkreises Campus zugute.

Bericht über Treffen "Helferkreis Campus"

Vergangenen Montag fand das erste Treffen des „Helferkreis Campus“ im Gemeindehaus statt.
Wir als Orga-Team waren erfreut und überrascht von dem großen Interesse an diesem Abend mit ca 40 Besuchern. Darüberhinaus waren auch die Integrationsbeauftragte der Stadt Konstanz, die Leiterin des Sozialdienstes des Landratsamtes, die Sozialarbeiter vom Jugendtreff Berchen und dem Quartierszentrum Miteinander e.V. und Frau Mallmann-Biehler von Save-me anwesend.

Frau Wagner von der Diakonie des Kirchenbezirks führte durch den Abend und wurde von einem ehrenamtlichen Helfer des Helferkreises aus Radolfzell unterstützt, der von seinen persönlichen Erfahrungen aus dieser Arbeit berichtete.
Dabei wurde über die vielfältigen Möglichkeiten dieser wichtigen ehrenamtlichen Tätigkeit, aber auch über die jeweiligen Grenzen offen gesprochen und auf Fragen der Interessierten eingegangen.
So ist die Arbeit mit Flüchtlingen einerseits sehr bereichernd in der Möglichkeit, dabei zu helfen, dass Integration durch Begegnungen, den Aufbau freundschaftlicher Beziehungen und durch das Kennenlernen fremder Kulturen besser gelingt. Andererseits ist es unabdingbar, für sich selbst die Grenzen des Engagements zu erkennen und sich nicht zu verausgaben.
In diesem Zusammenhang wurde mehrmals darauf hingewiesen, dass die Helfer in ihrer Arbeit unterstützt und bei anfallenden Problemen die schon vorhandenen Strukturen und Hilfen des gesamten Netzwerkes für die Flüchtlingsarbeit in Anspruch nehmen können, sei es durch Weiterbildung oder auch persönliche Beratung. Die dazu nötigen Verbindungen und Kontaktaufnahmen werden vom Orga-Team veranlasst.
Die Vertreterinnen des Landratsamtes erläuterten das weitere Vorgehen und sprachen über die wahrscheinliche Belegung der Container mit neu angekommenen Flüchtlingen (vorrangig Familien) und mit Flüchtlingen, die schon länger in einer der Sporthallen in Konstanz untergebracht sind und in den Campus einziehen. Über den Zeitpunkt der Belegung konnten sie keine genauen Angaben machen, da die bau-technischen Arbeiten noch im Gange sind und auch noch keine genauen Termine aus den LEAs (Landeserstaufnahmelager) für die Überstellung bekannt sind. Aller Voraussicht nach wird der Campus wohl im Juni bewohnt werden.

  • Im praktischen Teil des Abends wurden Gruppen je nach Interesse gebildet:
  • Regelmäßiges gemeinsames Kochen
  • Freizeitgestaltung mit Kindern (Aktionsnachmittage, Unternehmungen)
  • Freizeitgestaltung mit Erwachsenen (Sport, Spiele-Tische, Nähangebot)
  • Sprachunterstützung und Hausaufgabenbetreuung
  • persönliche Begleitung/Betreuung (Alltagsbegleitung, Einkauf, Arzt, Behörden)

Die jeweiligen Gruppenleiter stehen zukünftig als Ansprechpartner mit dem Orga-Team in Kontakt.

Haben Sie auch Interesse? Gerne können Sie sich uns anschliessen und sich mit Ihrer Zeit und Ihren Ideen einbringen! Das nächste Treffen findet statt:

                        Dienstag, 26.4. um 19 Uhr im Gemeindehaus, Karlsruher Str.10
                                                    
Wir würden uns sehr freuen, noch weitere Helfer kennenzulernen!

Fremd bist du nur....

„Fremd bist Du nur, wenn ich Dich nicht kenne. Deswegen sehe ich dich an“ (ein Flüchtling)

Einst gehörten sie zum Takeda-Campus, jetzt stehen sie für ankommende Flüchtlinge bereit: Die Container in der Byk-Gulden-Str. werden demnächst bezogen.
Wie Sie schon im aktuellen Gemeindebrief lesen konnten, möchten wir als Gemeinde versuchen, diesen Menschen das Einleben in unserem Quartier zu erleichtern.

Um dies zu ermöglichen, braucht es Helfer, die Freude daran haben, ihre Fähigkeiten und etwas freie Zeit zu investieren. Unterschiedliche Anfragen und Hilfsangebote haben uns gezeigt, dass es schon konkrete Ideen gibt und aus diesem Grund eine strukturierte Planung sinnvoll und wichtig ist. Wir möchten diese Arbeit mit der Gründung einer Initiative "Helferkreis Campus" (vorläufige Bezeichnung) beginnen und laden alle interessierte Bewohner herzlich dazu ein!

Termin: Montag, den 4. April um 19 Uhr, Gemeindehaus Karlsruher Str 10

Fr. Bärbel Wagner von der Diakonie des Kirchenbezirks wird den Abend moderieren. Sie hat Erfahrungen im Hinblick auf Helferkreis-Gründungen und wird uns wertvolle Ratschläge geben können, ebenso wie leitende Mitglieder anderer Initiativen (save-me, Café Mondial, be welcome). Ausserdem werden aus dem Landratsamt Fr. Ehlers-Khan (Sozialdienst) und Fr Feindler (Unterbringung) anwesend sein, um auch für anstehende Fragen (z.B. Zeitpunkt der Belegung) zur Verfügung zu stehen.
Wir freuen uns über zahlreiche interessierte Menschen, die mit uns zusammen diese wichtige ehrenamtliche Arbeit beginnen möchten und dabei durch persönliche Begegnungen untereinander und mit den Menschen aus anderen Kulturen sicher auch beschenkt werden.